Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Furgs  (Schaan)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar.

Historische Belege
1356 furgs (LUB I/2; S. 151): "hff ze ~ ... de(r da gelegen ist) ze Schan ..."

Wertung der historischen Belege
Vereinzelte Nennung, wohl für gesprochenes /furks/. Gemäss Beleg handelt es sich um einen Hof (1356 "hoff zu furgs ... ze Schan").

Deutung
Artr. *furca f. 'Gabel, Einschnitt'; aufgrund der Lokalisierung des Ortes dürfte die Bedeutung 'Passübergang' hier wegfallen. - Die Reduktion eines möglichen Plurals *furcas bietet keine Probleme: sie ist im selben Namen auch eingetreten in Furks Zwischenwasser. Vielleicht vollzog sie sich über eine Zwischenform */f̀urkis/, welche in Furggis Luzein ebenfalls vorkommt; entsprechende Anhebung von auslautendem /'-½s/ zu /'-is/ kommt im verdeutschten Raum sehr häufig vor. Der Ausfall von etymologischem auslautendem -a in romanischen Namen ist in Unterrätien häufig (vgl. die Verweise bei Stricker 1974, 294). Im vorliegenden Fall lässt sich aus sachlicher Perspektive die Natur des auslautenden -s (echter Plural oder bloss analogisches Auftreten?) nicht sicher beurteilen.

furca