Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Fredböda  (Schaan)
1900 m; 764,1 - 215,3 11-W

fŕ“p̊¡d½ (p- / tsœd½ ~ / ¥fd½ ~ / fœd½ ~)
Weideböden auf der Alp Gritsch im unteren Naaftal, an der Grenze zur Alp Valüna (Triesen).

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 123: Friedböden [i da fr“db̮œda].
Frick 1955, 88f.: Friedböden. Nicht Gegenteil zu Strittplatz (Balzner Gapfahl), sondern 'Grenzböden'. Mhd. vride 'Einfriedung'.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Die Herleitung des Namens ist grundsätzlich erkannt worden.

Deutung
'Grenzböden', 'Böden, die durch einen Zaun vom nachbarlichen Gebiet (Alp Valüna Triesen) abgegrenzt, eingefriedet sind'.

frieden
Boden