Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Müle  (Triesen)
5-S

Unbekannt. Einstige Mühle unter Runkels am Dorfbach gelegen. Vgl. Möliwiti und Mölibach. Zu den Mühlen in Triesen siehe Tschugmell 1958, 160f.

Historische Belege
1429 Mihlen (SchäU 7; fol. 1a): "... Item ob der ~ ligt ein wisen, haisset runggäll, stost Vnden Zu an die stras, Vndt oben an den bach."
1556 Müli (PfABe d/5; fol. 2r, Z 14): "... ob der ~ ain wiß haißet Rungels ..."
~1618* Mühli Hoffstatt (LUB I/4; S. 413): "Die ~ zu Trisen im dorff sambt dem wasserfluss, vndt der Seegen."
1641 Müllin (RA CXLV 1639-1648; S. 51, Z 11): "Florj Nigg sagt daß Ime der wingartten vnder der ~ [in Triesen] dem Dorffbach nach hinab gehörig ..."
1699 Mülin (PfAT U 1689; fol. 22v, Z 2): "... den 20. Aprilis in trißen getroffenen ~ kauff der Loblichen Cooperatur zue Trißen ..."
1724 Mühle (AS 2/5; fol. 75r, Z 23): "... der Weingart beý der ~ ..."
1777 Mülle (GAT Buch 24; S. 171, Z 2): "Dreý theil an der ~ vnd Stampf Büchel ..."

Deutung
'Mühle'.

Mühle