Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Matidaboda  (Triesen)
610 m; 758,9 - 219,9 5-S

mat̄Œd½b̀¡d½ (d¼r ~ / —̂m- / —̂m- / fœ̂m-)
Wiesen östlich ob dem Dorf, südwestlich des Neua Weier, leicht abfallend, teilweise von Wald eingerahmt, von der Bergstrasse durchzogen.

Volkstümliches
Der Name bedeutet 'Boden des Matthias'.

Deutung
Vielleicht gehört der Name zusammen mit Matheid Balzers und mit Amatüe Grabs (wozu, mit Vorbehalten, Stricker 1974, 18f.). Damit könnte er zu einem artr. */mut›̀e®/ m. koll. 'bei den Bodenerhebungen', Ableitung von rtr. muot m. 'Hügel, Anhöhe, Bergkuppe' auf die kollektivische Endung -̂ETU (bzw. -̂ETA) zu stellen sein. Der Ansatz lässt freilich einige Probleme offen; er kann nicht als gesichert gelten.

muot
Boden