Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Fabiansbünt  (Triesen)
580 m; 758,50 - 218,30 5-T

f́ab›̠ansp̊unt, auch f́ab›̠an¼Ë̊unt (s ~ / —s ~ / —s ~ / fœs ~)
Wiesen im Feld, nördlich des Neufeldwegs und östlich des Stapfenackers.

Historische Belege
1555* (1666*) Fabianß Bünt (PfAT Urb 1; S. 19, Z 5): "... akher im Trisnerfeld, in deß ~ genant ..."
1727* Fabüen Bündt (AS 2/3; fol. 76r, Z 15): "... akher im Trißnerfeldt ..., der ander in ~ ..."
1728 Fabian Bündt (AS 2/6; fol. 43r, Z 33): "... in der ~ ..."
1731 Fabiana Bünth (AS 2/6; fol. 100r, Z 34): "... ackher in der ~ ..."
1759 Fabejona Bünndt (AS 2/8; fol. 135r, Z 10): "... ackher in ~, stoßt aúfwerts an den Neüfeldweeg ..."
1770 Fabeina Bündt (AS 2/9; fol. 82r, Z 24): "... ein Stückle Baúland in der ~ ..."
1770 Sabinabünt (AS 2/18; fol. I 51v, 4. Sp. Z 8): "... 1 Acker in der ~ ..."
1774* Farbara Bündt (AS 2/10; F 9, Z 15): "Ein Stúck Acker in ~ genannt, stoßt aúfwert dem Land nach an den Neü-Feld-Weeg ..."
1776 Fabibanabünt (AS 2/18; fol. I 52v, 4. Sp. Z 3-4): "... 1 Acker in ~ [stösst] Aufwerts [an den] Neúfeld Weeg ..."

Wertung der historischen Belege
Sabinabünt (1770) und Farbara Bündt (1774*) sind stark verderbt, gehören jedoch sicher hierher.

Bisherige Nennungen
Ospelt 1911, 35: Fabiansbünt [is fabiœsb̊unt].
Seli 1912, 105: Fabians Bünt.

Deutung
'Eingezäunte (Haus-)Wiese einer Person namens Fabian'.

Fabian
Bünt