Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Dreiangel  (Triesen)
460 m; 758,1 - 220,4 5-R

dr̀Š›́â¾Æ (d¼r ~ / —n ~ / —m ~ / fœm ~)
Wiesen und Häuser nördlich unter dem Sandhüslerweg, östlich an die Landstrasse grenzend.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 31: Dreiangel [im dr̀‰ía¾l].
Nipp 1911, 20: Dreiangel [dr̀‰ía¾l]. Appellativ, aus TRIANGULUM.
Frick 1951b, 209: Dreiangel.

Volkstümliches
Durch die Landstrasse, den Sandhüslerweg und einen Binnendamm, der schräg zur Vaduzer Rheinbrücke verlief, ergab sich hier eine Dreieckform.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Das Wort, laut Nipp 1911 appellativisch noch bekannt, gilt 1960 bei Jutz 1, 614 in toponymischer Verwendung bereits als abgegangen.

Deutung
'Dreieckiges Gebiet'. Hochdeutsch Triangel m. 'Dreieck' verweist auf die einstige Dreiecksform dieses Gebietes.

Dreiangel