Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Bockweid  (Triesen)
1730 - 1950 m; 760,0 - 214,4 6/7-X

b̀¡̅kw̄Šd (p- / —p- / —r ~ / fœr ~)
Berghang in Lawena, entlang dem Grat zwischen Mittlerspitz und Rotwandspitz.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 120: Bockweide [ir b̀¡kw̠Šd].
Seli 1912, 112: Bockweid.
Broggi 1973, 268: Bockweid. Evtl. zu Gamsbock oder Geissbock.

Volkstümliches
Es gibt hier viele Gemsen und Gemsböcke. Das Gebiet ist gut geschützt, und es ist kein Vieh hier oben.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Beim Namenteil Blanka- darf der in Triesen belegte Familiennamen Plank angenommen werden.

Deutung
'Weide für Böcke', wohl sicher 'Weide für Ziegenböcke'. Die milchgebenden Ziegen wurden in der Nähe der Alphütten geweidet, während man die jungen, galten Ziegen und die Ziegenböcke in wilde, hochgelegene Gebiete wie etwa die Bockweid trieb, wo sie den ganzen Sommer sich selbst überlassen waren. Es konnte sogar vorkommen, dass sich Ziegenböcke den Gemsrudeln anschlossen und im Herbst kaum mehr einzufangen waren (zur Ziegenhaltung in den Alpen vgl. Weiss 1941, 65f. und Rübel 1950, 96f.).

Bock
Weide