Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Prataserna  (Balzers)
4/5-Z

Unbekannt. Wiese an der Grenze von Balzers zu Fläsch und Maienfeld.

Historische Belege
1389 Brataserna (GAB 016-2; fol. 3b, 2. Br.): "... den Stein, der da stoht an St=Lzis=Staig in der Wiess genannt, ~, nd in Rhain, dass der selb Stein ein recht Mark=Stein sig zwischend denen Von Balzers, nd den Von Fläsch, nd Von Maýfeld ..."
1389* Brataserna (LUB I/4; S. 101): "Stein, der da stoht an St. Luzis-Staig in der Wiess genannt ~, und in Rhain, dass derselb Stein ein recht Mark-Stein sig"

Wertung der historischen Belege
Die wohl verschriebene oder falsch gelesene Form (Verwechslung von f und ¹ [lang s]?!) hiess vermutlich richtig †Pradaferna. Dieses lässt sich plausibel deuten.

Bisherige Deutung
Nipp 1911, 96: Brataserna. Wohl PRATA ACERNA 'Ahornwiese'. Prada hier vielleicht als Fem. Sg. aufgefasst. Vgl. dazu Erhaltung des -d in Brad. Suffix -ernus.

Besprechung der bisherigen Deutung
Nipps Ansatz ist als erfunden zurückzuweisen.

Deutung
Wohl artr. *pra( u) (d') taverna 'Tavernenwiese, zur Schenke gehörige Wiese'. Die Lage der Örtlichkeit lässt einen Zusammenhang mit der Tafern uff der Staig (so urk. 1436 Fläsch, vgl. RN 2, 335) vermuten.

pra(u)
taverna