Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Ris
  fastei

OL r“s, UL r̠“s, Tb r”s
n., 1. 'Runse; natürliche unbewachsene steile Rinne im Gebirge, besonders im Bergwald; Schneise'; 2. 'künstliche, aus starken Hölzern hergestellte Rinne, worin Holzstämme zu Tal befördert werden, Holzgleitbahn' (zur Sache vgl. Maissen [1959]); 3. 'durch Erdabrutschung entstandener unbegraster, gewöhnlich nur mit Sand, Steingeröll bedeckter Steilhang'; 4. 'natürliche Rinne, in der Sand, Schottergeschiebe niedergeht'; 5. 'Lauf eines Baches'; 6. 'Fallobst'. Vgl. Jutz 2, 726f.; Id. 6, 1357f.

Ahd. *ris, mhd. ris n. Deverbale zu ahd. r̠‹san 'abfallen, niederfallen, stürzen' (vgl. Kluge 1989, 600).


Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein
 Abgeleitet
 Nominal verbunden