Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Ried
  carieu, marschüöl, palüd, segna

r̀‘¼t, Tb r̀‘½d
n., 1. 'sumpfiger, mit Schilf und Binsen bewachsener Grund; Moor; wenn entwässert, mit grobem, saurem Gras bewachsen'; 2. 'Sumpf-, Schilfgras bzw. das daraus gewonnene Heu'. Vgl. Jutz 2, 722; Id. 6, 1729ff.

Ahd. (hr)riot, riod, mhd. riet n.
Vorbemerkung: Frick 1953b, 212 deutet Riet2 Balzers als 'Rodung' und stellt den Namen damit zu einem dt. Ried n. 'Rodungsstelle', einer Nebenform zu Reute f., mda. Rütti (vgl. Kluge 1989, 600). Dies ist nach Jutz loc. cit. unwahrscheinlich, da bei uns Rütti innerhalb des Wortstammes der alleinige Begriff für 'Rodung' ist.

Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein
 Abgeleitet
 Nominal verbunden