Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
gulartr.

g̀ul½
f., 1. 'Kehle, Schlund'; 2. topon. 'Schlucht, Kluft, Couloir'.

Lat. ḠLA 'Kehle' (REW 3910; RN 2, 168), rtr. gula f. 'Kehle, Schlund', 'Schlucht, Kluft, Couloir'.

Als Toponym ist der Typ in Graubünden recht verbreitet; er erscheint auch in Geländenamen von Werdenberg, Montafon und Walgau (Näheres bei Stricker 1981b, 198; Vincenz 1992, 32, 96). Für Liechtenstein ist sowohl in Balzers wie auch in Mauren die Existenz eines älteren Namentyps +Gula anzunehmen, wie aus den unten folgenden (dt.) Ableitungen und Zusammensetzungen hervorgeht. Nicht unmöglich erschiene daneben auch, dass Gula zunächst als relikthaftes Sachwort noch verstanden wurde.

Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Abgeleitet: deutsch
 Nominal verbunden