Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Graben
  dutg, fora, fussau

OL gr̀ab½, UL gr̓ab½
m., 'langgestreckte, natürliche oder künstliche Bodenrinne mit und ohne Wasser'. Vgl. Jutz 1, 1224; Id. 2, 678ff.

Ahd. grabo, mhd. grabe m.

In Tallagen werden mit dem Wort verschiedene Arten von Bodenvertiefungen bezeichnet: natürliche, wenig Gefälle aufweisende Bachläufe, künstlich angelegte Entwässerungs- oder Abflussrinnen und langgezogene Vertiefungen ohne Wasserlauf. Vom Bach kann sich der wasserführende Graben dabei durch gerade Richtung oder auch durch geringere Grösse und künstliche Anlage unterscheiden. Im Gebirge wird eine Mulde oft dann Graben genannt, wenn sie im Unterschied zu einem Tobel nicht sehr tief, dafür umso länger ist (vgl. Jutz, 1124; Id. 2, 678; Hammer 1973, 48).

Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein
 Abgeleitet
 Nominal verbunden