Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Germer
  malom

Tb /g̀“m¼rn¼/; älter UL auch /g̀Šrb¼l/, /g̀Šrb¼r¼/
m., 'Weisse Nieswurz, weisser Germer (Veratrum album L.)'. Vgl. Jutz 1, 1135; Id. 2, 418f. s. v. Germere; Seitter 1979, 115.

Ahd. germarrun m. Belegte Mundartformen unserer Region sind /g̀“m¼rn¼/ Triesenberg und /g̀Šrb¼rn¼/ Röns, Brand (Jutz loc. cit.) sowie nach Id. loc. cit. G̮erbele und G̮elbele, beide Sargans, sowie /g̀‰lm¼l¼/ Werdenberg. Den unten folgenden Geländenamen sind für das Unterland auch die Formen /g̀Šrb¼l/, /g̀Šrb¼r¼/ zu entnehmen. - Ein Absud der Wurzeln wird als Mittel gegen Läuse der Kälber eingesetzt; deshalb hat die Pflanze auch den Namen Lauswurz(el), mda. /l̓¥swœrts½/ (vgl. Frick 1990, 171).


Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Nominal verbunden