Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
frudartr.

/fr̀ud½/
f., 'Wasserfall, Sturzbach; Felswand (über die sich ein Bach ergiesst)'.

Gall. FR̄TA 'Bach' (REW 3545; RN 2, 154) lebt in der Bedeutung 'Wasserfall, Sturzbach' als froda f., pl. frot, in den alpinlomb. Mundarten der ital. Schweiz weiter (vgl. auch AIS 3, 431, Leg.); als Lehnwort rtr. fruda f. (DRG 6, 618) ist es über den Greinapass vom Bleniotal (Olivone-Greina- Diesrut) ins surselvische Lugnez (Vrin) gelangt; ebenso hat in Medels der Oberlauf des Medelser Rheins den Namen Froda angenommen. Aus dem Gallischen ist das Wort auch früh in die Bergmundarten der westlichen und zentralen dt. Schweiz eingegangen als Frutt f. 'Felsspalte', in Namen verbreitet für Felsaufstiege, Bacheinschnitte (vgl. Zinsli 1946, 318, s. v. Frutt; Id. 1, 1339f.). Schmid 1980, 163 vermutet, dass Frutt in der Zentralschweiz nicht ein eigentliches Importlehnwort (aus dem Alpinlombardischen) darstelle, sondern einen "Überrest eines romanischen Substrats, welches in der Innerschweiz selbst beheimatet", aber offensichtlich selber nach Süden ausgerichtet war.


Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Nominal verbunden: deutsch