Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
fron

fr̠œn, UL älter wohl fṙœ
adj., 'heilig; echt, ehelich' (Id. 1, 1301).

Mhd. fr̠on 'den (geistlichen oder weltlichen) Herrn betreffend, ihm gehörend; herrschaftlich; öffentlich', zu ahd. fr̠o m. 'Herr' (vgl. Id. 1, 1301; Lexer 3, 529f.; Kluge 1989, 234); vgl. auch ahd. frontag m. Lehnübersetzung aus lat. DIESDOMINICA 'Tag des Herrn', also 'Sonntag', welches sich im Unterschied zu den Verhältnissen in den rom. Sprachen (vgl. rtr. dumengia, it. domenica, frz. dimanche, sp. domingo, rumän. duminicáa, etc.: alle < DOMINICU bzw. -A) nicht durchgesetzt hat (cf. Namenforschung 2, 1659).
Vorbemerkung: Die im folgenden genannten Unterländer Namen können aufgrund der lautlichen Nähe zu Pfrund f. (vgl. s. v., im Unterland älter gesprochen /pfṙ¡/) zum Teil dorthin gehören.
Das Adjektiv bezeichnet in Namen Gebiete bzw. Besitzungen der weltlichen oder geistlichen Obrigkeit. Die heutigen Namen auf Frau- sind aus fron- umgedeutet, vgl. etwa auch volkstümliches Fraufasten n. für Fronfasten n. 'die 3 Fasttage der Quatemberwoche' (Jutz 1, 1006).

Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein
 Nominal verbunden