Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Feiste
  grass

OL f̓Šst‡; E, M f̓ast‡; G, Sb, R f̓¡st‡; Tb f̀‰›st—
f., 'Fettwiese; fette, gedüngte oder wasserreiche Wiese, die zweimal gemäht und nur kurze Zeit im Spätherbst abgeweidet wird'. (Jutz, 1, 790; Id. 1, 1073; Zinsli 1984, 564).

Ahd. feizit̠‹, feizt̠‹, mhd. veizete, veizte f. 'Fett, Feistheit, Fülle'. Abstraktum auf ahd. -̠‹(n) zum Adjektiv feist 'dick, prall, wohlgenährt', ahd. feiz(i)t, mhd. veiz(e)t (vgl. Sonderegger 1958, 495).

Unsere älteren Mundarten kennen das Appellativ Feiste in toponymischer Verwendung für 'Fettwiese' (Gegensatz zu Megeri f. 'Magerwiese'); Jutz 1, 790 notiert für Grosswalsertal und Bartholomäberg zusätzlich 'der am besten gedüngte Platz, Stafel um die Alphütte herum', 'Fettheu'.

Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein