Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
Faum

/f̠um/ (älter vorarlb.)
m., 1. 'Schaum auf dem Wasser'; 2. 'dünner, z. T. mit Unreinigkeiten gemischter Schaum, der sich beim Sieden von Flüssigkeiten, besonders Milch oder Butter auf der Oberfläche bildet'; 3. 'Haut, welche beim Erkalten auf Milch, Fleischbrühe und dergleichen obenauf entsteht'. Vgl. Jutz 1, 780; Id. 1, 825.

Ahd. feim, mhd. veim m., frühnhd. faum. Das Wort ist unseren Mundarten weitgehend abgegangen, in Triesenberg wird es als Verb feimen /f̀Š›m½/ 'trübe sein (vom Wetter)' (jedoch nur mehr selten) noch verwendet.


Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Nominal verbunden