Gesamtes Alphabet A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Wortsuche   Liste
faschielartr.

/f½̜s¼l/ oder /f½̜s̊uöl/
m., evtl. 'kleines Band, schmaler Streifen'; evtl. 'kleines Bündel, kleine Traglast'; hier kaum engad. faschöl m. 'grüne Bohne; Bohnenstaude'.

Als Herleitungen und Bedeutungen kommen in Betracht: a) Lat. FASCIA 'Band, Binde' (REW 3208; RN 2, 137; DRG 6, 139), rtr. fascha f. 'Binde, Band', fig. 'Wiesenband, Rasenband', abgeleitet auf -̄ELLU (oder -̄OLU) in der Bedeutung 'kleines Band, schmaler Streifen'; evtl. b) lat. FASCIS 'Bund, Bündel' (REW 3214; RN 2, 138; DRG 6, 137), rtr. fasch m. 'Bündel, Bürde, Traglast', abgeleitet auf -̄ELLU (oder -̄OLU), also /f½̜s¼l/ oder /f½̜s̊uöl/ in der Bedeutung 'kleines Bündel, kleine Traglast'; als Geländename vielleicht 'Fläche, die eine kleine Heu(trag)bürde abträgt'. - Etymologisch fernzuhalten ist hier (fast) homonymes gr.-lat. PHASEOLUS 'Bohne' (REW 6464; RN 2, 241; DRG 6, 143), rtr. faschöl (E) /f½̜z̊ol/ m. 'grüne Bohne (Phaseolus vulgaris); Bohnenstaude'. Als Import aus dem Lomb., der sich nicht in ganz Romanisch Bünden durchsetzte (nur E, C), scheint das Wort für Unterrätien allerdings nicht sicher ansetzbar; es kann damit mit Blick auf die unten erwähnten Toponyme wohl ganz ausser acht gelassen werden.


Dieses Wort kommt in folgenden Namen vor: 

 Allein